Wo sollte das Schlafzimmer sein? 3 Empfehlungen (& Warnungen)

Wo sollte das Schlafzimmer sein? 3 Empfehlungen (& Warnungen)

Das Schlafzimmer sollte beim Einrichten einer neuen Wohnung die höchste Priorität genießen und der erste Raum sein, dessen Position Sie festlegen.

Das wichtigste Kriterium für die richtige Positionierung des Schlafzimmers ist eine möglichst ruhige Umgebung.

Ermitteln Sie den ruhigsten Raum Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses und richten Sie sich dort Ihr Schlafzimmer ein.

Auch weitere Kriterien wie Größe, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Sonneneinfall spielen eine Rolle.

Wie Sie den besten Ort für Ihr Schlafzimmer auswählen – und welche Räume Sie unbedingt vermeiden sollten – erfahren Sie jetzt.

Welche Rolle spielt der Ort des Schlafzimmers?

Es ist keineswegs gleichgültig, in welchem Raum Sie Ihr Schlafzimmer einrichten.

Wenn Sie eine falsche Wahl treffen, kann das Ihre Nachtruhe und damit Ihre Erholungsphasen empfindlich beeinträchtigen.

Das richtige Schlafzimmer ist das Fundament für einen gelingenden Alltag.

Dabei geht es nicht nur darum, dass Sie sich gut ausgeschlafen fühlen – auf lange Sicht steht auch Ihre Gesundheit auf dem Spiel.

Die Wahl des falschen Orts für Ihr Schlafzimmer kann Ihre Gesundheit nachhaltig schädigen: durch zu wenig Schlaf oder durch schlechte klimatische Bedingungen, die die Verbreitung von Krankheitserregern und Schädlingen begünstigen.

Worauf muss ich bei der Wahl des Schlafzimmerortes achten?

Für einen erholsamen Schlaf ist eine ungestörte Nachtruhe sehr wichtig.

Ein gern übersehenes Kriterium für ein passendes Schlafzimmer ist die Größe – als Richtwert gilt eine Mindestfläche von 7,50 Quadratmeter pro Person.

Wichtig für das passende Schlafzimmer ist außerdem die Temperatur.

Für das Schlafzimmer wird im Allgemeinen eine durchschnittliche Temperatur von 16 bis 18 Grad Celsius empfohlen.

Begründet wird diese Empfehlung mit der Tatsache, dass eine niedrige Temperatur den Körper herunterkühlt und uns damit beim Einschlafen hilft.

Feng-Shui empfiehlt möglichst wenige Aktivitäten

Im Feng-Shui wird dem Schlafzimmer größtmögliche Bedeutung zugewiesen.

Damit sich der Körper erholen und der Geist Ruhe finden kann, sollen nach den Geboten des Feng-Shui möglichst wenig Aktivitäten im Umfeld des Schlafzimmers stattfinden.

Außerdem sollte auch der Lauf der Sonne berücksichtigt werden: Sind Sie eher ein Morgenmensch, empfiehlt sich eine Einrichtung des Schlafzimmers im Osten.

Werden Sie eher am Abend munter, sollten Sie einen nach Westen gewandten Raum als Schlafzimmer wählen.

Feng-Shui rät auch dazu, so wenig Elektrizität und Metall wie möglich in der Nähe Ihres Bettes zu dulden.

3 mögliche Orte für das Schlafzimmer

Die folgenden Eigenschaften machen einen Raum grundsätzlich für ein Schlafzimmer geeignet – je mehr davon zusammenkommen, desto besser ist es.

1. Ein Raum mit Fenster

Für kaum einen anderen Raum ist eine regelmäßige und gründliche Durchlüftung so wichtig wie für das Schlafzimmer.

Deshalb sollten Sie nach Möglichkeit einen Raum mit Fenster als Schlafzimmer auswählen.

Ohne Fenster müssen Sie die Temperaturen und Luftfeuchtigkeit manuell ausgleichen – zum Beispiel durch einen Luftentfeuchter.

2. Ein Raum mit Außenjalousien

Auf Außenjalousien sollten Sie bei Ihrem Schlafzimmer nicht verzichten – zumindest dann, wenn es einen Sonneneinfall gibt.

Dabei heizt sich das Schlafzimmer auf bzw. es ist zu lange und zu früh hell, um in Ruhe zu schlafen.

Vorhänge können dabei nicht denselben Effekt erzielen wie Außenjalousien.

Wissenschaftliche Studien aus den USA haben belegt, dass Sie zugunsten Ihrer Herz-Kreislauf-Funktionen unbedingt im Dunkeln schlafen sollten.

Insbesondere künstliche Lichtquellen haben sich als schädlich erwiesen – das gilt einerseits für die Lampen in Ihrem Schlafzimmer, aber auch für die grelle Straßenbeleuchtung, die von draußen durch Ihr Schlafzimmerfenster scheinen kann.

3. Ein Raum zu einer ruhigen Seite hin

Prinzipiell ist jeder ruhige Raum ein potenzielles Ruhe- und Schlafzimmer.

Sie sollten auf keinen Fall unterschätzen, welche negative und störende Auswirkung eine zeitweilige oder permanente Beschallung von draußen auf Ihren Schlaf hat.

Im Winter können Sie zwar die Fenster schließen, aber im Sommer fällt das Schlafen bei geschlossenen Fenstern vielen Menschen schwer.

3 eher ungeeignete Orte für das Schlafzimmer

Die folgenden Eigenschaften sprechen eher gegen die Nutzung eines Raumes als Schlafzimmer.

1. Ein Raum zur Straße hin

Generell sind alle Orte, deren Fenster zur Straße hinausgehen, als Schlafzimmer nicht optimal geeignet.

Der Lärmpegel ist in diesen Räumen auch während der Nacht oft unangenehm hoch und es muss immer mit plötzlichen Geräuschen gerechnet werden, die Sie aus dem Schlaf reißen.

Gerade im städtischen Bereich gibt es eine Vielzahl von Geräuschquellen, die sich kaum vermeiden lassen.

2. Ein Raum ohne Fenster

In Häusern werden Schlafzimmer mitunter auch ins Kellergeschoss verlagert.

Das wirkt auf den ersten Blick recht praktisch, ist aber nur eine bedingt gute Idee – denn im Keller gibt es oft keine oder nur ungenügende Fenster.

Wenigstens ein Fenster sollte Ihr Schlafzimmer aber unbedingt haben, wenn Sie nicht mit aufwendigen technischen Ergänzungsmaßnahmen wie einem Luftentfeuchter arbeiten möchten.

Was Sie über Schlafzimmer im Keller wissen müssen, erfahren Sie im Detail hier.

3. Ein Raum, der auch anderweitig genutzt wird

Wenn der Raum in der Wohnung begrenzt ist, dann tun sich viele Menschen damit schwer, ein Zimmer nur für den nächtlichen Schlaf zu reservieren.

Stattdessen werden Schlafgelegenheit und Arbeitsstelle kombiniert, manchmal wird das Schlafzimmer auch für entspannende Fernsehabende genutzt.

Elektrische Geräte haben im Schlafzimmer aber eigentlich nichts zu suchen, und das Schlafzimmer sollte nach Möglichkeit auch kein Raum sein, den Sie am Tag zum Arbeiten nutzen.

Manchmal, zum Beispiel in einer WG, lässt sich das nicht immer vermeiden – wann immer möglich, sollten Sie aber dem Schlafzimmer einen eigenen Raum zuweisen.

Und auch wenn die Versuchung mitunter groß sein mag: Das Schlafzimmer sollte keinesfalls als Lager für Dinge dienen, für die in der restlichen Wohnung kein Platz ist.

Welcher Raum eignet sich am besten als Schlafzimmer

Als grundsätzliche Faustregel gilt: Der ruhigste Raum mit wenigstens einem Fenster ist für ein Schlafzimmer am besten geeignet.

Je mehr der vorgestellten positiven Eigenschaften ein Raum besitzt, desto besser ist er als Schlafzimmer geeignet.

Die aufgelisteten negativen Eigenschaften müssen hingegen kein sofortiges Ausschlusskriterium sein.

Letztlich geht es darum, dass Sie abhängig von Ihrer Wohnsituation die Vor- und Nachteile aller möglichen Räume sorgfältig abwägen und so den bestmöglichen Ort für Ihr Schlafzimmer wählen.

Verwandte Artikel