Kann man den Kühlschrank auf den Balkon stellen? 4 wichtige Fakten

Kann man den Kühlschrank auf den Balkon stellen? 4 wichtige Fakten

Den Kühlschrank auf den Balkon zu stellen spart nicht nur Platz, sondern auch lange Laufwege vom Balkon in die Küche.

Doch ist das tatsächlich eine gute Idee?

Kühlschränke sollten generell nicht auf einem Balkon betrieben werden, weil sie dort aufgrund der Umgebungsbedingungen Schaden nehmen können.

Was Sie wissen sollten, bevor Sie Ihren Kühlschrank auf den Balkon stellen, erfahren Sie jetzt.

1. Darf man Kühlschränke auf dem Balkon betreiben?

Diese Frage muss aus zwei Blickwinkeln beantwortet werden: aus rechtlicher sowie aus technischer Sicht.

Rechtlich gesehen spricht zunächst so gut wie nie etwas dagegen, dass Sie Ihren Kühlschrank auf den Balkon stellen.

Als Haus- oder Wohnungseigentümer können Sie diesbezüglich ohnehin frei entscheiden – aber auch als Mieter kann Ihnen Ihr Vermieter das grundsätzlich nicht untersagen.

Lediglich Löcher in die Außenfassade bohren oder Befestigungen anbringen dürfen Sie in der Regel nicht ohne Genehmigung.

Wobei der Vermieter Ihnen jedoch nicht grundsätzlich die fachgerechte Installation einer Außensteckdose auf dem Balkon untersagen darf.

Zudem müssen Sie in beiden Fällen die jeweils geltenden Bestimmungen zum Lärmschutz einhalten – sowie als Mieter eventuelle Bestimmungen in einer Hausordnung.

Der zweite Aspekt ist, ob Sie den Kühlschrank aus technischer Sicht auf dem Balkon betreiben dürfen.

In den meisten Fällen entsprechen die Wetterbedingungen auf deutschen Balkonen jedoch nicht den Anforderungen an einen Aufstellort, welche die Hersteller in den Gebrauchsanweisungen vorgeben.

Insbesondere die Vorschriften zu den erlaubten Umgebungstemperaturen gemäß der Klimaklasse Ihres Kühlschranks werden auf Balkonen während des Jahresverlaufs oft nicht erfüllt.

Konsequenz: Sie verlieren jegliche Gewährleistung seitens des Herstellers, sollte Ihr Kühlschrank auf dem Balkon Schaden nehmen.

Darüber hinaus wird Ihnen auch keine Versicherung Erstattung leisten, wenn es beispielsweise zum Brand aufgrund eines Kurzschlusses am Kühlschrank kommt.

2. Verbrauchen Kühlschränke auf dem Balkon mehr Strom?

Ob Ihr Kühlschrank auf dem Balkon mehr oder weniger Strom verbraucht als im Innenbereich, hängt in erster Linie von der Außentemperatur ab.

Kühlschränke sind nämlich für einen relativ engen Temperaturbereich optimiert, in welchem sie nicht nur sicher, sondern vor allem auch möglichst energieeffizient betrieben werden können.

Dieser optimale Temperaturbereich mit höchster Energieeffizienz liegt bei den meisten Geräten um die 18°C Umgebungstemperatur.

Wichtig: der erlaubte Einsatzbereich bezüglich der Umgebungstemperaturen wird durch die jeweilige Klimaklasse des Kühlschranks vorgegeben.

Dieser Temperaturbereich laut Klimaklasse ist bei allen Kühlschränken zwar relativ groß: beispielsweise von +10°C bis +32°C bei der Klimaklasse “SN”.

Allerdings gibt die Klimaklasse nur vor, in welchem Temperaturbereich der Kühlschrank betrieben werden darf – nicht jedoch, ob er über den gesamten Bereich auch energieeffizient läuft.

Fakt ist nämlich, dass selbst die Hersteller klar darauf hinweisen, dass die Energieeffizienz von Kühlschränken bereits bei Temperaturen unter +18°C zu sinken beginnt (und der Stromverbrauch damit steigt).

Das liegt in erster Linie daran, dass das verwendete Kältemittel weniger effizient funktioniert, wenn die Temperaturen deutlich unter diesen Wert sinken.

Diese Tatsache überrascht viele Leute, weil sie irrtümlicherweise glauben, dass Kühlschränke umso weniger Strom verbrauchen, je kälter sie stehen.

Der umgekehrte Fall hingegen entspricht dem, was man erwarten würde: bei sehr hohen Umgebungstemperaturen verbrauchen Kühlschränke natürlich zunehmend mehr Strom.

Experten gehen davon aus, dass Kühlschränke für jedes Grad Celsius höhere Umgebungstemperatur zwischen 6-10% mehr Strom verbrauchen (mehr dazu hier).

Das liegt schlichtweg daran, dass der Kompressor des Kühlschranks dann wesentlich häufiger anspringen muss, um auf die gewünschte Innentemperatur herunter zu kühlen.

Fazit: steht Ihr Kühlschrank also beispielsweise auf einem schattigen Balkonplatz an einem Tag mit 20°C Lufttemperatur, dann verbraucht er nicht wesentlich mehr Strom als in Ihrer normal temperierten Küche.

Auf der anderen Seite verbraucht Ihr Kühlschrank sowohl bei frischen 10°C als auch bei heißen 30°C definitiv erheblich mehr Strom auf dem Balkon, als er es im Innenbereich tun würde.

3. Geht der Kühlschrank auf dem Balkon eher kaputt?

Grundsätzlich sind Kühlschränke Elektrogeräte, die nicht für den Betrieb im Außenbereich gemacht sind.

Ob und wie stark Ihr Kühlschrank unter dem Betrieb auf dem Balkon leidet, hängt vor allem von zwei Faktoren ab:

  • der Umgebungstemperatur
  • wie stark er der Witterung ausgesetzt ist.

Kühlschränke dürfen nur im bestimmten Umgebungstemperaturen betrieben werden (mehr dazu hier).

Speziell in Mitteleuropa ist es auf Balkonen vor allem zwischen Herbst und Frühling jedoch oftmals wesentlich kälter, als es die Klimaklasse von Kühlschränken erlaubt.

Insbesondere zu niedrige Temperaturen können in der Tat zur Beschädigung oder zum Totalausfall des Kompressors führen, weil das Schmiermittel darin nicht für sehr niedrige Temperaturen ausgelegt ist.

Weil ein defekter Kühlschrankkompressor sehr teuer und in aller Regel nicht wirtschaftlich zu reparieren ist, bedeutet das somit meist einen Totalschaden des Kühlschranks.

Insofern ist es in den meisten Fällen überhaupt keine gute Idee, Ihren Kühlschrank auf dem Balkon zu betreiben – die Gefahr, dass Ihr Gerät dabei Schaden nimmt, ist sehr real.

Sollten Sie sich dennoch dafür entscheiden – eventuell nur während der milden Jahreszeiten – dann ist vor allem ein ausreichender Schutz des Kühlschranks vor der Witterung wichtig.

Sorgen Sie wann immer möglich dafür, dass das Gerät vor direktem Sonnenlicht sowie Regen oder Schnee geschützt steht.

Feuchtigkeit kann zu Korrosion und im schlimmsten Fall zu einem Leck im Kältemittelkreislauf führen (mehr dazu hier).

Weil viele elektrische Komponenten wie etwa der Kompressor ungeschützt außen am Gerät angebracht sind, könnte es außerdem sogar zum Kurzschluss und somit zum Brand kommen.

Direkte Sonneneinstrahlung erhöht nicht nur unnötig die Stromkosten, sondern UV-Strahlung lässt zudem das Material altern und spröde werden.

Wichtig: ganz anders sieht die Sache aus, wenn Sie Ihren Kühlschrank nur auf dem Balkon lagern – ausgeschaltet ist das grundsätzlich problemlos möglich.

4. Ist es gefährlich, Kühlschränke auf dem Balkon zu betreiben?

Abgesehen von der Gefahr, dass Ihr Kühlschrank bei zu niedrigen Außentemperaturen kaputt gehen könnte, besteht auf dem Balkon noch eine weitere Gefahr:

Als nicht witterungs- oder wasserfestes Elektrogerät besteht auf dem Balkon immer die Möglichkeit, dass es zu einem Kurzschluss und im schlimmsten Fall zum Brand kommt.

Dass Kühlschränke durchaus eine Brandgefahr darstellen, haben wir hier im Detail bereits beleuchtet.

Nicht nur hohe Feuchtigkeit oder Kondensation an den elektrischen Komponenten (beispielsweise durch Morgentau) können bereits einen Kurzschluss verursachen.

Auch starker Regen kann auf manchen Balkons zu Pfützenbildung führen – was gefährlich ist, wenn der Kühlschrank im Wasser steht – weil viele elektrischen Bauteile unten angebracht sind.

Eine weitere Gefahr in Form eines Kabelbrandes droht dann, wenn Sie den Kühlschrank über ein Verlängerungskabel betreiben – was aber oft gemacht wird, wenn keine Steckdose am Balkon vorhanden ist.

Verwandte Artikel