Aloe Vera im Schlafzimmer? 3 Vor- & Nachteile

Aloe Vera im Schlafzimmer? 3 Vor- & Nachteile

Grünpflanzen im Schlafzimmer werden gerne genutzt, um die Schlafqualität zu verbessern.

Aloe Vera gehört nach Meinung vieler Experten zu den Pflanzen, die besonders gut für das Schlafzimmer geeignet sind.

Aloe Vera gilt als natürlicher Luftreiniger und Sauerstoffproduzent, auch während der Nacht.

Für Katzenhalter ist das pflegeleichte Gewächs allerdings nicht zu empfehlen.

Eignet sich Aloe Vera als Schlafzimmerpflanze?

Aloe Vera gehört zu den Pflanzen, die eine besonders luftreinigende Wirkung haben – das wurde bereits 1989 wissenschaftlich belegt, und zwar im Rahmen einer großangelegten Studie der NASA.

Das bedeutet in der Praxis, dass die Aloe Vera schädliche Stoffe wie Benzol oder Formaldehyd aus der Luft filtert – diese sind zum Beispiel in diversen Reinigungsmitteln oder Farben, aber auch in manchen Textilien enthalten.

Diese Eigenschaft spricht natürlich sehr für eine Eignung der Aloe Vera als Schlafzimmerpflanze.

Allerdings muss hier die Einschränkung gemacht werden, dass die Bedingungen, unter denen die erwähnte NASA-Studie durchgeführt wurde, in normalen Schlafzimmern nicht hergestellt werden können und einige wenige Topfpflanzen nicht ausreichen, um die Luft signifikant zu verbessern.

Zu diesem etwas ernüchternden Ergebnis kam jedenfalls eine weitere Studie aus dem Jahr 2019.

Generell gilt die Aloe Vera aber als äußerst wohltuendes Gewächs, deren Extrakt schon seit Langem mit großem Erfolg in der Hautpflege zum Einsatz kommt.

Das liegt in erster Linie an dem kühlenden Öl, das in ihren Blättern enthalten ist, und das die Haut weich und geschmeidig macht.

Dieses Aloe Vera Gel wurde bereits von den alten Ägyptern vor über 5.000 Jahren als Kühlmittel benutzt.

Im Prinzip können Sie das Öl auch selbst aus den Blättern der Aloe Vera pressen, allerdings ist hierbei Vorsicht geboten – im Zweifelsfall fahren Sie mit professionellen Kosmetikprodukten besser.

In der medizinischen Forschung wird die vielbeschworene Wunderkraft der Aloe Vera derzeit auch aufgrund der aktuellen Studienlage eher zurückhaltend bis negativ beurteilt.

Alle diese Faktoren ändern aber natürlich nichts daran, dass die Aloe Vera grundsätzlich gut für das Schlafzimmer geeignet ist.

Welche Vorteile bringt Aloe Vera im Schlafzimmer?

Aloe Vera im Schlafzimmer bringt einige konkrete Vorteile mit sich, die wir hier noch einmal für Sie zusammenfassen:

1. Teilweise höhere Luftqualität

Auch wenn eine einzelne Aloe Vera nach derzeitiger Forschungslage kaum imstande ist, eine intensive Schadstoffbelastung der Luft zu bereinigen, berichten doch viele Pflanzenfreunde einhellig, dass die Aloe Vera einen positiven Effekt auf ihre Schlaf- und Luftqualität hat.

Ob dieser Umstand trotz der gegenwärtigen Studienlage den Tatsachen entspricht oder lediglich einer Art von Placebo-Effekt geschuldet ist, müssen Sie für sich selbst entscheiden – einen Versuch scheint es aber allemal wert.

Es ist außerdem nicht ausgeschlossen, dass künftige Studien hier noch feinere und positivere Ergebnisse bringen könnten.

2. Geringer Pflegeaufwand

Gerade bei Wohnungspflanzen spielt der Pflegebedarf eine nicht unerhebliche Rolle – wer hat schon die Zeit, sich jeden Tag ausführlich als Gärtner in den eigenen vier Wänden zu betätigen?

Hier kann die Aloe Vera punkten, weil sich der Pflegeaufwand für diese Pflanze in sehr überschaubaren Grenzen hält.

3. Geeignet für Feng Shui

Falls Sie ein Anhänger der Feng Shui Lehre sind, ist für Sie auch von Interesse, welche Pflanzen mit den darin festgehaltenen Prinzipien kompatibel sind.

Aloe Vera ist für Feng Shui geeignet und wird von Kennern der Materie zu den fünf besten Feng Shui Pflanzen gezählt.

Welche Nachteile bringt Aloe Vera im Schlafzimmer?

Aloe Vera im Schlafzimmer kann unter Umständen auch mit Nachteilen verbunden sein, das hängt im Wesentlichen von Ihrer persönlichen Situation ab.

1. Giftig für Haustiere

Für Haustierhalter, insbesondere Katzenfreunde, kommt die Aloe Vera eigentlich nicht infrage, denn für die Tiere ist sie giftig und damit eine echte Bedrohung.

2. Giftig für den Menschen

Für Menschen ist die Aloe Vera weniger gefährlich als für Tiere, weil Menschen sich vor dem Gift der Pflanze sehr gut hüten können.

Allerdings sollten Sie die Blätter der Aloe Vera nicht konsumieren – und bei Kindern im Haushalt genau darauf achten, dass auch diese in ihrer kindlichen Entdeckerfreude keine Pflanzenteile in den Mund stecken.

3. Aloe Vera benötigt Licht und Sonne

Auch wenn die Aloe Vera zurecht als sehr pflegeleicht gilt, ist sie doch nicht vollkommen anspruchslos.

Die Aloe Vera benötigt einen Standort mit Licht und Sonne, was nicht in jedem Schlafzimmer ohne Probleme möglich ist.

Ist Aloe Vera giftig?

Aloe Vera ist grundsätzlich giftig, und zwar in erster Linie für Tiere.

Insbesondere Katzenhalter sollten deshalb tunlichst davon Abstand nehmen, sich eine Aloe Vera ins Schlafzimmer zu stellen.

Aber auch für Menschen ist Aloe Vera nicht ungefährlich – wenn die Pflanze falsch behandelt wird.

Auch wenn es im Internet auf bestimmten Websites gelegentlich entsprechende Tipps gibt: Sie sollten unbedingt davon absehen, Ihre Aloe Vera für die Zubereitung von Nahrungsmitteln zu verwenden.

Inwieweit die Aloe Vera giftig ist, hängt auch von der Dosierung ab.

Zwar gibt es im Handel zahlreiche Produkte mit Aloe Vera, die für eine innere Anwendung gedacht sind.

Bei diesen wurden die enthaltenen Wirkstoffe der Aloe Vera aber immer stark verdünnt.

Solange Sie davon absehen, die Blätter Ihrer Aloe Vera zu ernten und weiterzuverarbeiten, brauchen Sie sich über das enthaltene Gift im Normalfall keine Sorgen machen.

Wächst Aloe Vera gut im Schlafzimmer?

Aloe Vera ist eine äußerst pflegeleichte Pflanze, was dem Standort Schlafzimmer sicher zugutekommt.

Die Aloe Vera gedeiht gut im Schlafzimmer und reproduziert sich außerdem selbst, so dass es genügt, eine einzige Pflanze anzuschaffen, die dann im Lauf der Zeit rasch für weitere Ableger sorgen wird.

Entscheidend für das Wachstum der Aloe Vera ist ein heller Standort mit ausreichend Sonneneinfall.

Wie pflege ich Aloe Vera im Schlafzimmer richtig?

Aloe Vera stellt keine großen Ansprüche an die Pflege, kann aber trotzdem nicht sich selbst überlassen bleiben.

Zwar müssen Sie die Aloe Vera natürlich gießen, aber die Pflanze ist nicht sehr empfindlich und es macht in der Regel nichts, wenn Sie das Gießen einmal vergessen bzw. in Verzug damit kommen.

Im Gegenteil: Zu den meistverbreiteten Fehlern im Umgang mit der Aloe Vera gehört zu häufiges Gießen.

Warten Sie mit der nächsten Wassergabe am besten ab, bis das Substrat gut getrocknet ist.

Im Winter können Sie die Aloe Vera ohnehin nahezu vollständig trocken halten.

Beim Gießen sollten Sie außerdem darauf achten, dass Sie das Wasser nicht direkt in die Blattrosette geben – wenn es sich hier sammelt, kann es zu Fäulnis kommen.

Allerdings benötigt die Aloe Vera für ein ideales Wachstum einen möglichst hellen und sonnigen Standort.

In einem eher dunklen und kühlen Schlafzimmer kann sich die Aloe Vera weniger gut entwickeln.

Was muss ich sonst über Aloe Vera im Schlafzimmer wissen?

Aloe Vera und andere Grünpflanzen stehen immer wieder in dem Verdacht, den auch für Menschen wichtigen Sauerstoff aufzubrauchen und die Luft damit in der Nacht zu verschlechtern.

Diese Behauptung wird aber von Experten schon seit Längerem in das Reich der Mythen verwiesen.

Der Sauerstoffbedarf der Pflanzen – auch der Aloe Vera – ist so gering, dass Sie sehr, sehr viele Pflanzen in Ihrem Schlafzimmer aufstellen müssten, um den Sauerstoffgehalt wirklich zu beeinträchtigen.

Verwandte Artikel