Wann darf man Kühlschränke nach dem Abtauen wieder anstellen? 8 wichtige Antworten

Wann darf man Kühlschränke nach dem Abtauen wieder anstellen? 8 wichtige Antworten

Kühlschränke und Gefrierfächer müssen in den meisten Fällen ein- bis zweimal jährlich abgetaut werden.

Doch eine oft gestellte Frage ist: wie schnell nach dem Abtauen darf man das Gerät wieder einschalten?

Grundsätzlich gilt: es gibt keine Mindestwartezeit, die nach dem Abtauen eingehalten werden muss, bevor Sie Ihr Gefrierfach wieder einschalten dürfen.

Allerdings gibt es ein paar wichtige Aspekte, die Sie beachten sollten.

1. Wie lange nach dem Abtauen darf ich den Kühlschrank wieder einschalten?

Sie können Ihren Kühlschrank bedenkenlos direkt einschalten, nachdem Sie ihn abgetaut haben.

Es gibt also keinen triftigen Grund, eine bestimmte Zeit mit dem Einschalten zu warten, nachdem der Abtauvorgang abgeschlossen wurde.

Mindestzeiten vor dem erneuten Einschalten müssen Sie nur dann einhalten, wenn der Kühlschrank direkt vor oder während des Abtauens gekippt oder transportiert wurde.

In einem solchen Fall ist eine gewisse Mindestwartezeit vor dem erneuten Einschalten zwingend notwendig, um Beschädigungen am Kühlschrank zu vermeiden (mehr dazu erfahren Sie in unserem Artikel hier).

Solange sie aber ihren Kühlschrank während des Abtauens weder kippen noch anderweitig bewegen, trifft das nicht zu und Sie können ihn jederzeit wieder einschalten.

2. Muss man Kühlschränke überhaupt ausschalten während des Abtauens?

Interessanterweise ist es nicht zwingend notwendig, den Kühlschrank während des Abtauvorganges überhaupt auszuschalten.

Die übliche Vorgehensweise beim Abtauen von Kühl- und Gefrierschränken sieht die Trennung des Gerätes vom Stromnetz für mehrere Stunden vor.

Während dieser Zeit werden die Türen des Gerätes offen stehen gelassen und gewartet, bis sich die Eisschicht von den Innenwänden löst.

Der Haken an der Sache: dieser Prozess kann je nach Umgebungstemperatur und Dicke der Eisschicht mehrere Stunden dauern.

Das ist nicht nur eine zeitliche Belastung, sondern darüber hinaus dann ein Problem, wenn Lebensmittel aus dem Kühl- und Gefrierschrank zwischengelagert werden müssen.

Und genau hier kommt die Methode des Abtauens ohne Ausschalten als praktische Lösung ins Spiel.

Zwar müssen Sie bei dieser alternativen Vorgehensweise einiges beachten, da sie sonst schnell nach hinten losgehen kann.

Wer aber auf schnelles Abtauen Wert legt und zudem keine Möglichkeiten der Zwischenlagerung für Tiefkühlprodukte hat, wird an dieser Methode Freude haben.

Wie Sie Ihren Kühlschrank ohne Ausschalten erfolgreich und schnell abtauen können, erklären wir Ihnen in unserem separaten Artikel hier.

3. Ist es sinnvoll, nach dem Abtauen mit dem Einschalten zu warten?

Nein, es bringt keine Vorteile, nach erfolgtem Abtauen des Gefrierfaches mit dem Einschalten des Kühlschrankes zu warten.

Der einzige Grund wäre, falls Sie Ihren Kühlschrank während oder vor dem Abtauen stark geneigt oder transportiert haben.

Andernfalls ist eher das Gegenteil der Fall: je kürzer Sie den Abtauvorgang halten und je schneller Sie den Kühlschrank wieder einschalten, desto schneller ist er wieder auf Betriebstemperatur.

Das wiederum bedeutet, dass er für das erneute Herunterkühlen weniger Energie verbraucht und außerdem die ausgeräumten Lebensmittel sich weniger stark erwärmen.

4. Schadet zu frühes Einschalten dem Kühlschrank?

Nein, Sie brauchen keine Schäden an Ihrem Kühl- und Gefrierschrank zu befürchten, wenn Sie ihn direkt nach dem Abtauen wieder einschalten.

Denn wie Sie nun bereits wissen, ist eine Ruhezeit nur dann erforderlich, wenn das Gerät stark bewegt wurde (mehr dazu erfahren Sie hier).

Wenn überhaupt, dann ist ein zeitnahes erneutes Einschalten des Gerätes sogar vorteilhaft, weil der Kühlschrank dadurch schneller wieder die notwendige Betriebstemperatur erreicht.

Je länger er nämlich ausgeschaltet ist, desto stärker muss der Kompressor arbeiten, um den Innenraum wieder herunter zu kühlen.

Durch diese erhöhte Anlauf-Belastung verschleißt der Kompressor schneller, als wenn er die Innentemperatur konstant hält (wodurch er nur gelegentlich und kürzer anspringen muss).

5. Wie lange braucht das Gefrierfach, bis es nach dem Abtauen wieder kalt ist?

Wie lange Ihr Gefrierfach benötigt, bis es wieder seine Betriebstemperatur von -18°C erreicht hat, hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Umgebungstemperatur
  • Dauer des Abtauvorgangs
  • Volumen des Kühl- und Gefrierfaches
  • Alter des Kühlschrankes
  • Ob der Kühlschrank während des Abtauens ausgeschaltet wurde oder nicht
  • Temperatur der eingelagerten Lebensmittel

Wie Sie sehen, spielt eine ganze Reihe von Faktoren eine entscheidende Rolle dabei, wann Ihr Gefrierfach wieder auf Betriebstemperatur ist.

Einige dieser Faktoren können Sie nicht beeinflussen – dazu zählen insbesondere die technischen Aspekte Ihres Kühlschrankes:

So benötigen ältere Modelle ebenso wie großvolumige Kühlschränke länger als neuere oder kleinere Geräte.

Auf der anderen Seite können Sie die folgenden Faktoren mehr oder weniger stark beeinflussen und damit die Zeit verkürzen, die für das anschließende Herunterkühlen benötigt wird:

Zum einen sollten Sie zwischengelagerte Lebensmittel während des Auftauens möglichst kalt lagern.

Je weniger sie sich nämlich erwärmen, desto schneller erreicht das Gefrierfach anschließend wieder seine ideale Temperatur.

Auch die Umgebungstemperatur spielt eine wichtige Rolle:

In einer sommerlich warmen Küche erwärmt sich der Innenraum des Gefrierfachs wesentlich stärker, als das im Winter der Fall ist (wodurch im Winter das anschließende Herunterkühlen wesentlich schneller geht).

Zu guter Letzt haben Sie stets die Wahl, Ihren Kühlschrank während des Abtauens eingeschaltet zu lassen.

Wie eingangs bereits kurz angesprochen, kann dies die Zeit erheblich reduzieren, die für das Herunterkühlen nach dem Abtauen erforderlich ist (mehr zu dieser Methode erfahren Sie hier).

6. Wann sollte ich das Gefrierfach wieder einräumen nach dem Abtauen?

Idealerweise räumen Sie das Gefrierfach unmittelbar nach erfolgten Abtauen wieder ein.

Manche Leute glauben, man müsse eine gewisse Zeit warten, bevor Lebensmittel wieder in das enteiste Gefrierfach gelegt werden darf – das stimmt jedoch nicht.

Ganz im Gegenteil: je länger Sie Ihre ausgeräumten Lebensmittel außerhalb des Gefrierfaches lassen, desto stärker erwärmen sie sich in der Regel.

Das ist zum einen schlecht für die Lebensmittel (weil sie antauen) und zum anderen muss der Kühlschrank anschließend stärker arbeiten, um die wärmeren Lebensmittel wieder vollständig herunter zu kühlen.

Und das wiederum dauert entsprechend länger und benötigt auch mehr Energie (und verursacht somit höhere Stromkosten).

Einzige Ausnahme: falls Sie Ihre Lebensmittel in einer anderen Gefriertruhe bei Minusgraden zwischenlagern, dann kann es durchaus sinnvoll sein, mit dem Einräumen zu warten.

Denn in diesem Fall sind die zwischengelagerten Lebensmittel sehr wahrscheinlich kälter als das gerade wieder eingeschaltete Gefrierfach.

Warten Sie in diesem Fall solange, bis das abgetaute Gefrierfach wieder seine Betriebstemperatur erreicht hat, bevor Sie die Lebensmittel erneut einräumen.

7. Wie taut man am schnellsten den Kühlschrank ab?

Grundsätzlich lässt sich ein Gefrier- und Kühlschrank umso schneller abtauen, je mehr Wärmeenergie Sie dem Innenraum in möglichst kurzer Zeit zufügen können.

An diese physikalischen Grundsätze der Thermodynamik muss sich nämlich jedes Gefrierfach halten.

Konkret bedeutet das: je wärmer die Umgebungstemperatur bei ausgeräumten und offen stehendem Gefrierfach ist, desto schneller taut die Eisschicht ab.

Außerdem beeinflusst auch die Dicke der Eisschicht, wie lange der Abtauvorgang braucht. 

Stark verkürzen können Sie die Zeit für den Abtauvorgang, indem Sie einen Topf mit heißem Wasser in das Gefrierfach stellen und die Tür wieder schließen.

Die mit Abstand schnellste Methode, Ihr Gefrierfach abzutauen, haben wir Ihnen im Detail in diesem Artikel hier erklärt. 

8. Wie lange darf der Kühlschrank beim Abtauen höchstens ausgeschaltet bleiben?

Es gibt keine Höchstgrenze, wie lange ein Kühlschrank beim Abtauen ausgeschaltet bleiben darf.

Anders ausgedrückt: das Gerät nimmt keinen Schaden, selbst wenn Sie es mehrere Tage ausgeschaltet lassen, um es abzutauen.

Aber: natürlich ist es sowohl in Ihrem zeitlichen Interesse als auch im Interesse der Lebensmittelqualität, die benötigte Zeit für das Abtauen möglichst kurz zu halten.

Insofern ist es vorteilhaft, wenn Sie Ihren Kühlschrank möglichst schnell wieder einschalten können: je kürzer die Abtauzeit, desto eher ist das der Fall.

Idealerweise müssen Sie Ihren Kühlschrank während des Abtauens gar nicht ausschalten: wie das geht – und was Sie dabei unbedingt beachten müssen, erfahren Sie hier.

Verwandte Artikel: