Die Temperaturanzeige im Kühlschrank blinkt? 8 Gründe (& Lösungen)

Die Temperaturanzeige im Kühlschrank blinkt? 8 Gründe (& Lösungen)

Bedeutet eine blinkende Temperaturanzeige im Kühlschrank, dass er defekt ist?

In den meisten Fällen ist eine blinkende Temperaturanzeige ein Warnhinweis, dass im Kühlschrank nicht die eingestellte Temperatur herrscht.

Erfreulicherweise ist die Ursache oftmals harmlos – allerdings können auch technische Probleme dahinter stecken.

Was Sie über die blinkende Anzeige wissen müssen, erfahren Sie jetzt.

Warum blinkt die Temperaturanzeige im Kühlschrank?

Ob wegen des Blinken der Temperaturanzeige Handlungsbedarf Ihrerseits besteht, oder Sie sich keine Sorgen machen müssen, hängt entscheidend von der Ursache ab.

Um die Ursache leicht herauszufinden und ein eventuell dahinter steckendes Problem zu beheben, haben wir Ihnen die häufigsten Ursachen zusammengetragen:

1. Kühlschranktür offen

Bei den meisten Geräten beginnt die Temperaturanzeige zu blinken, wenn die vom Thermostat gemessene Innentemperatur deutlich über die eingestellte Temperatur steigt.

Anders ausgedrückt: wenn der Kühlschrank feststellt, dass in ihm momentan nicht die Temperatur herrscht, die Sie gerne hätten – sondern es wärmer ist.

Das passiert fast unausweichlich immer dann, wenn Sie die Kühlschranktür längere Zeit offen lassen, weil dabei sehr schnell die kalte Luft entweicht und durch warme Raumluft ausgetauscht wird.

Insbesondere das Befüllen des Kühlschranks nach dem Einkauf kann schnell dazu führen, dass die Tür 1-2 Minuten oder länger offen steht, wodurch die Temperatur im Gerät erheblich ansteigt.

Lösung: Das Blinken der Temperaturanzeige hört automatisch auf, sobald die Tür geschlossen bleibt und der Kühlschrank die angestrebte Temperatur erreicht hat.

Das Befüllen des Kühlschranks nach dem Einkauf kann zwar nur begrenzt verkürzt werden.

Aber bei der täglichen Entnahme hilft es sehr dabei die Öffnungszeit zu verkürzen, wenn Sie schon vorher genau wissen, was Sie benötigen und wo es steht.

2. Warme Speisen

Die Temperaturanzeige kann auch deshalb anfangen zu blinken, wenn Sie warme Gegenstände oder Lebensmittel in den Kühlschrank stellen.

Je nach deren Temperatur und Volumen geben diese teils enorme Mengen an Wärme an die Kühlschrankluft ab, wodurch die Innenraumtemperatur schnell um mehrere Grad Celsius ansteigen kann.

Lösung: durch den gemessenen Temperaturanstieg springt der Kühlschrank an und läuft verstärkt solange, bis die gewünschte Temperatur wieder hergestellt ist – dann hört auch das Blinken der Temperaturanzeige wieder auf.

Weil dieser Prozess viel Energie verbraucht und den Kompressor unnötig belastet, sollten Sie es wann immer möglich vermeiden, warme Speisen in den Kühlschrank zu stellen.

Lassen Sie diese stattdessen stets erst auf Raumtemperatur abkühlen, bevor Sie sie in den Kühlschrank stellen.

3. Dichtungen defekt

Falls die Temperaturanzeige Ihres Kühlschranks dauerhaft blinkt, kann auch ein Problem mit den Türdichtungen dahinter stecken.

Das liegt vor allem dann nahe, wenn Sie weder kürzlich warme Speise hineingestellt noch die Tür längere Zeit offen stehen hatten.

Selbst durch einen nur relativ kleinen Spalt zwischen Kühlschrankrahmen und der Türdichtung kann genügend Wärmeaustausch stattfinden, dass es dem Kühlschrank nicht gelingt, die eingestellte Temperatur zu halten – worauf die Temperaturanzeige durch Blinken warnend hinweist.

Lösung: überprüfen Sie die Dichtungen auf Unebenheiten oder Beschädigungen und tauschen Sie diese gegebenenfalls aus.

Besonders leicht können Sie ein Problem mit der Dichtung übrigens mit folgendem Tipp finden:

Legen Sie eine eingeschaltete Taschenlampe in den Kühlschrank und schließen die Tür – in einer dunklen Küche sehen Sie dann einen austretenden Lichtschein, falls die Dichtung defekt ist.

4. Problem im Kältekreislauf

Ein Problem im Kältekreislauf führt schnell dazu, dass der Kühlschrank nicht mehr ausreichend kühlen kann, wodurch die Temperaturanzeige anfängt zu blinken.

Eine mögliche Ursache dafür könnte etwa ein technischer Defekt des Kompressors sein – neben Verschleiß werden Kompressoren oft unwissentlich beschädigt, wenn der Kühlschrank nach dem Transport nicht ausreichend lange stehen gelassen wird.

Warum es so wichtig ist, Ihren Kühlschrank nach dem Transport oder starkem Bewegen ruhen zu lassen, erfahren Sie im Detail hier.

Apropos Transport: natürlich können dabei nicht nur der Kompressor, sondern auch die Leitungen des Kühlkreislaufs direkt beschädigt werden.

Das führt dann dazu, dass ein Leck im Kühlsystem entsteht und Kältemittel ausströmt, wodurch der Kühlschrank nicht mehr ausreichend kühlt und letztendlich einen Totalschaden erleidet.

Übrigens: den Kühlkreislauf beschädigen viele Leute versehentlich oft dadurch, dass sie mit spitzen Gegenständen Ein von den Innenwänden lösen wollen und dadurch versuchen, den Abtauvorgang zu beschleunigen.

Lösung: austretendes Kältemittel durch eine Beschädigung des Kühlkreislaufs oder Kompressors sind immer ein Fall für den Herstellerservice oder Experten.

Leider sind diese Fälle aber fast immer irreparabel und somit meistens ein Totalschaden des Kühlschranks.

5. Menüfunktion des Kühlschranks

Je nach Hersteller und Modell führen bestimmte Menüfunktionen auch zum Blinken der Temperaturanzeige.

Beispielsweise bieten viele Geräte die Option, beim Drücken einer bestimmten Taste die höchste gemessene Temperatur blinkend anzuzeigen, bevor nach einigen Sekunden dann wieder die aktuell gemessene Temperatur erscheint (ohne zu blinken).

Lösung: falls Sie bewusst oder versehentlich derartige Menüfunktionen aktiviert haben, deutet das Blinken der Anzeige auf keinerlei Problem hin und verschwindet nach kurzer Zeit von selbst wieder.

6. Problem mit dem Lüfter

Die meisten modernen Kühlschränke haben im Inneren mindestens einen elektrischen Lüfter, der für die notwendige Luftzirkulation sorgt.

Beispielsweise sitzen bei No-Frost Kühlschränken die Kühlrippen nicht direkt hinter den Innenwänden, sondern an einer separaten Stelle, damit die Wände nicht vereisen.

Diese Bauweise erfordert aber, dass die kalte Luft von den Kühlrippen mit Hilfe eines Ventilators in den Innenraum befördert wird.

Falls dieser Lüfter vereist, verschmutzt oder defekt ist und deswegen nicht mehr läuft, gelangt die kalte Luft nicht ins Geräteinnere, wodurch der Kühlschrank nicht ausreichend gekühlt wird – die Temperaturanzeige beginnt dann warnend zu blinken.

Lösung: prüfen Sie, ob der Lüfter einwandfrei funktioniert und lassen Sie ihn nötigenfalls austauschen – erfreulicherweise sind Ersatzlüfter oft nicht sehr teuer und relativ einfach zu wechseln.

Abgesehen von traditionellen Kühlschränken mit dem Gefrierfach oben haben die meisten anderen Modelle Lüfter – neben allen No-Frost Geräten beispielsweise auch Side-By-Side oder French-Door-Geräte.

Das liegt unter anderem daran, dass Kühlschränke auf aktive Lüftung angewiesen sind, wenn sich das Gefrierfach nicht oben befindet (mehr zu den Vor- & Nachteilen dazu erfahren Sie hier).

7. Vereisung

Mit zunehmender Eisbildung erfordert es mehr und mehr Energie, um den Innenraum des Kühlschranks zu kühlen, weil die Eisschicht isolierend wirkt.

Ab einem gewissen Punkt kann das dazu führen, dass die gewünschte Temperatur nicht mehr erreicht werden kann, wodurch die Temperaturanzeige zu blinken beginnt.

Lösung: tauen Sie Ihren Kühlschrank regelmäßig ab – spätestens dann, wenn eine sichtbare Eisschicht entstanden ist.

Dann sparen Sie nicht nur Stromkosten, sondern der Kühlschrank erreicht auch wieder problemlos die eingestellte Temperatur und das Blinken der Anzeige sollte aufhören.

Übrigens: bei No-Frost Geräten ist das zwar eigentlich nicht notwendig.

Allerdings kommt es bei einer Fehlfunktion des Abtaumechanismus zu übermäßiger Vereisung der Kühlrippen, was aufgrund der Bauweise dann oft lange unbemerkt bleibt.

8. Kürzlich abgetaut oder angeschlossen

Die Temperaturanzeige blinkt auch dann, wenn Sie Ihren Kühlschrank längere Zeit vom Netz getrennt hatten und dann wieder einschalten.

Das kommt regelmäßig vor, wenn Sie Ihren Kühlschrank abtauen, weil das naturgemäß mehrere Stunden dauert (verwenden Sie keinesfalls Gegenstände, um das Eis zu entfernen!).

Auch bei Neugeräten oder nach dem Transport Ihres vorhandenen Kühlschranks dauert es einige Zeit, bis das Gerät auf die gewünschte Temperatur heruntergekühlt ist.

Lösung: Das Blinken verschwindet automatisch, sobald Ihr Kühlschrank wieder die eingestellte Temperatur erreicht hat – seien Sie geduldig, das kann einige Zeit dauern.

Wichtiger Hinweis: schalten Sie Ihren Kühlschrank keinesfalls direkt nach dem Transport an – warum das eine schlechte Idee wäre, erfahren Sie hier.

Verwandte Artikel